Liquid

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-20 von 111

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Cannabidiol (CBD) Liquid 200mg
    Sonderangebot 19,90 € Normalpreis 29,95 €
    (=199,00 €/100 ML)
  2. CLUB-Liquid 7 Blends (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  3. CLUB-Liquid Apfel (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  4. CLUB-Liquid Blackberry (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  5. CLUB-Liquid Blaubeere (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  6. CLUB-Liquid Blend Tobacco (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  7. CLUB-Liquid Cola (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  8. CLUB-Liquid Fresh Blend (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  9. CLUB-Liquid Granatapfel (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  10. CLUB-Liquid Kirsche (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  11. CLUB-Liquid Kokosnuss (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  12. CLUB-Liquid Melone (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  13. CLUB-Liquid Ohio Blend (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  14. CLUB-Liquid Orange (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  15. CLUB-Liquid Pfefferminz (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  16. CLUB-Liquid Schwarzer Tee (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  17. CLUB-Liquid Tutti Frutti (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  18. CLUB-Liquid Vanille (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  19. CLUB-Liquid Wassermelone (10 ml)
    Ab 2,95 €
    (=29,50 €/100 ML)
  20. ECO-Liquid American Blend 5 x 10 ml
    Ab 8,95 €
    (=17,90 €/100 ML)
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-20 von 111

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge


Das Liquid für deine Ezigarette

Immer stärker spricht sich herum, dass das Dampfen - also das "Rauchen" von elektronischen Zigaretten, bei denen das Nikotin nicht im Tabak verbrannt, sondern in Liquids, E-Liquids oder Liquide genannten Flüssigkeiten verdampft wird - die weitaus gesündere Variante des Nikotinkonsums ist. Schließlich entstehen bei der Vernebelung von flüssigem Nikotin jene schädlichen Nebenprodukte, die im Zigarettenrauch enthalten sind, erst gar nicht. Allen voran das Kondensat, das der Volksmund auch als Teer bezeichnet und welches hauptverantwortlich ist für den zähen Raucherhusten und schlimmere Lungenerkrankungen der Konsumenten herkömmlicher Tabakzigaretten.

Dass die E-Zigarette gesünder ist, heißt indessen nicht, dass sie gesund ist, denn Nikotin bleibt immer noch ein starkes Nervengift, egal in welcher Form. Aus diesem Grunde geben wir unsere nikotinhaltigen Liquide selbstverständlich auch nur an Kunden ab achtzehn Jahren ab. Mittlerweile gibt es jedoch auch eine Vielzahl von nikotinfreien Liquids auf dem Markt, von denen Sie auch bei uns eine reiche Auswahl finden. Dampfer, die auf ihr Nikotin nicht verzichten können oder wollen, erhalten bei uns Liquid mit einer Nikotinkonzentration von bis zu 18 mg/ml.

Gemeinsam ist allen E-Liquids, dass sie in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen erhältlich sind, vom klassischen Tabakgeschmack über Fruchtnoten und Getränkearomen bis hin zu Spezialitäten wie Kräutern, Gewürzen oder gar Nuancen feiner Schokolade. Für die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen sorgen die ausgewählten Aromen, die der Hersteller seinen Liquids zusetzt.


Liquid mit Frucht-Aromen

Sie zählen zu den beliebtesten Aromen überhaupt. Ob Apel, Kirsch, Banane, Erdbeere oder Zitrone - der mal fruchtig-süße, mal spritzig erfrischende Geschmack von Obst steht auf der Hitliste der aromatisierten E-Liquids ganz oben. Qualitätsmerkmal eines guten Fruchtaromas ist nicht nur die gleichmäßige, vollmundige Entfaltung des Geschmacks, sondern auch der Geruch, der beim Dampfen eine große Rolle spielt. Unsere Liquide mit Fruit Flavor genügen höchsten Ansprüchen, sind fruchtig mild und kräftig zugleich. Schließlich müssen all unsere Lieferanten ein regelmäßig erneuertes SGS-Zertifikat vorweisen, um eine gleichbleibende Produktqualität in Bezug auf Stärke, Geschmack und Liquid-Abgabe zu gewährleisten. Abgerundet wird unser Angebot in Sachen Frucht-Liquids durch Sorten, die über die Fruchtklassiker hinausgehen, etwa Traube, Pflaume, Pfirsich oder Melone. Auch "Exoten" wie Kokosnuss gehören selbstverständlich ins Sortiment. Etwas ganz Besonderes sind unsere Mischungen, beispielsweise das EGOdampf Premium Liquid Fruitmix. Spritzige Zitrone und Limette treffen hier auf gemischte Sommerfrüchte.

Liquid mit Getränke-Aromen

Früher bestand so manches Frühstück aus Kippe und Kaffee. Nicht besonders gesund! Mit dem EGOdampf Premium Liquid Kaffee muss man auf das geliebte Kaffeearoma nicht verzichten, kann sich und seinem Magen aber den morgendlichen Koffeinschock ersparen. Und da auch unser Coffee Flavour wie alle unsere Liquids in den vier Stärken nikotinfrei, 6, 11 und 16 mg Nikotin pro ml erhältlich ist, kann man sogar auf das Nikotin verzichten. Kaffee und Kippe ohne Koffein und Nikotin! Besonders beliebt bei den Ladies unter den Dampfern dürfte das EGOdampf Premium Liquid Cappuciono sein, während bei echten Kerlen schon mal das EGOdampf Premium Liquid Red Cow zum Einsatz kommt, das nach unendlicher Energie schmeckt und genau richtig für den Start in eine lange, aufregende Nacht ist. Für den Alltag wiederum bietet sich unser Cola-Geschmack an - wer gern Weingummis mit Cola-Aroma nascht, darf auch hier ruhig einmal schwach werden!

Liquid mit Aroma-Spezialitäten

E-Liquids, deren Geschmack nicht in die herkömmlichen Kategorien wie Frucht oder Getränke fällt, fassen wir unter dem Oberbegriff der Spezialitäten zusammen - und es sind auch wahre Specials, die eine jeweils kleine, aber eingeschworene Fan-Gemeinde haben. Liquide mit Kräutergeschmack sind sicher nicht jedermanns Sache; aber wie die treuen Anhänger der Menthol-Zigaretten gibt es auch unter den Dampfern solche, die ihren Minz-Geschmack nicht mehr missen möchten. Wir tragen diesem Wunsch Rechnung, beispielsweise mit dem EGOdampf Premium Liquid Double Mint. Für Schleckermäuler haben wir Schokoladen- und Vanille-Geschmack im Angebot. Einfach mal ausprobieren!

Liquid mit Tabak-Aromen

Eigentlich ist das Dampfen ja als Alternative zum Rauchen. Trotzdem vermissen viele Umsteiger gerade am Anfang noch den typischen Tabak-Eindruck. E-Liquids mit Tabak-Aroma können hier die Geschmacksrichtung der Wahl sein. Unsere EGOdampf Liquids imitieren den Geschmack verschiedener, auserlesener Tabak-Kompositionen, von Red Boro zu Virgina Blend. Einer weiterer Vorteil von E-Liquids ist es ja, dass sie sich nicht auf den Geschmack von Zigaretten beschränken müssen. So ist hier beispielsweise auch das weiche Aroma einer hochwertigen Zigarre möglich, in unserem Online-Shop erhältlich als EGOdampf Premium Liquid Cigar.


Das Liquid - der Treibstoff für den Dampfer

Das Dampfen hat sich zum Trend entwickelt. Immer mehr Raucher wurden zu Genießern und gönnen sich nun dampfige Geschmackserlebnise. Mittlerweile gibt es die interessantesten Sorten und Geschmackskombinationen, wie z.B. Curry-Wurst-Geschmack oder Käsekuchen. Wer sich von der stinkenden Zigarette verabschieden möchte aber auf die befriedingene Wirkung des Niktins nicht verzichten kann, der hat dank der E-Zigarette mit einem leckeren Liquid nun eine gesündere Alternative. Liquids gibt es in verschiedenen Nikotinstärke sowie ohne Nikotin. Somit kann der Umsteiger, die für ihn passende Nikotinstärke bei einem Liquid seiner Wahl ganz einfach nach seinen Bedürfnissen auswählen.


Welches Liquid für welchen (Ver)Dampfer

Es gibt unzählige Variationen zu kaufen. Wir haben in unserem Shop eine riesige Auswahl an fertigen Liquids sowie die neuen Shortfill, Longfill oder Shake and Vape Liquids. Aber Achtung! Sowie nicht jeder Dampfer jedes Liquid mag, ist auch micht jedes Liquid für jede "Dampfe" geeignet. Oder anders gesagt, man kann nicht jedes Liquid in jeder beliebigen E-Zigarette verwenden das die Mischung nicht kompatibel ist! Mit einem Mischungsverhältnis von 50 % PG und 50 % VG macht man in der Regel aber nichts falsch. Du solltest vor dem Kauf genau nachlesen und Dich informieren, wie hoch der Glycerin-Anteil im Produkt ist. Das Glycerin macht die Liquide zähflüssiger. Liquid mit einem hohen Glycerin-Anteil verwendet man oft nur in leistungsstarken Verdampfern.


Woraus besteht ein Liquid?

Ein gutes Liquid braucht nicht viele Inhaltsstoffe und kommt schon mit 4 Bestandteilen aus. Folgende Bestandteile findet man in der Regel in einem "Fertig-Liquid":

  1. Das PG
    Die Abkürzung PG steht für Propylenglycol . Diese Substanz ist der eigentliche Geschmacksträger im Liquid. Wird jedoch zu viel des PG verwendet, wird der Dampf von einigen Dampfern als kratzig und trocken empfunden.
  2. Das VG
    Die Abkürzung VG steht für Vegetable Glycerin . Das Glycerin ist vor Allem für die Dampferzeugung zuständig und gibt dem Dampfer ein weicheres gefühl beim inhalieren. Zudem verhindert es das kratzige und trockene Gefühl das durch zu viel PG entstehen kann.
  3. Aroma
    Es ist in dieser Liste eigentlich ein sonderfall, da es selbst aus vielen weiteren Komponenten hergestellt wird. Aromen mit über 100 Substanzen sind dabei keine Seltenheit, werden aber in diesem Zusammenhang auf Grund der niedrigen Konzentration nicht weiter aufgeführt und das Arome hier als ein (1) Bestandteil angesehen.
  4. Das Nikotin
    Es dient hier, wie bei Zigratten der Suchtbefriedigung. Gerade Umsteiger benötigen dieses Gefühl der Befriedigung da das inhalieren vom Dampf einer E-Zigarette etwas anderes ist als das rauchen einer Zigarette. Nikotin in reiner Form ist ein sehr starkes Gift und darf unter keinen Umständen unterschätzt werden.

Liquid selber mischen

Es gibt viele Gründe, warum Du Dein Liquid selbst herstellen möchtest. Du kannst Dir somit Deine eigene Geschmackskreation einfallen lassen und hast dabei alle Zutaten selbst in der Hand. Mit der Eigenherstellung sparst Du zudem Geld, denn die Zutaten sind umgerechnet meist günstiger als ein fertiges Liquid.

  1. 1. Arbeitsplatzvorbereitung – Zubehör und Werkzeug zur Herstellung einer flüssigen Rauchsubstanz

    Bereite deinen Experimentierplatz vor, indem Du eine wasserfeste Unterlage verwendest. Du kannst auf Experimentiermatten aus dem Internet zurückgreifen und Deine Oberflächen vor Missgeschicken schützen. Bevor Du anfängst, solltest Du auf Einmalhandschuhe nicht verzichten, vor Allem nicht, wenn Du Nikotin beimischen möchtest. Verwende ausschließlich lebensmittelechte Flaschen für die Mischungen. Darin kannst Du die Substanzen gut, durch kräftiges Schütteln vermengen. Im Idealfall besitzt die Flasche eine seitliche Skala und gibt Dir den Füllstand an. Wenn Du keine Flasche mit Füllstandanzeige vorrätig hast, musst Du eine Präzisionswaage benutzen. Für das Abmessen und Beimischen von Aromen benötigst Du Pipetten oder Spritzen mit stumpfer Kanüle.
  2. 2. Grundlage herstellen – Die Basis für das perfekte Liquid

    Die Basis kannst Du kaufen, sie besteht meistens aus Propylenglykol, aus pflanzlichem Glycerin und Wasseranteilen. Seit dem Jahr 2017 werden ausschließlich Basen ohne Nikotin angeboten. Möchtest du auch die Basismischung selbst herstellen, benötigst du das Propylenglycol sowie das Glycerin in reiner Form. Wenn Du ein nikotinhaltiges Liquid herstellen möchtest, musst Du die Basis mit sogenannten Nikotinshots mit Nikotin anreichen.
  3. 3. Die Aromazugabe – Rechenbeispiel für die Liquidherstellung

    Dies ist der spannendste Teil, wenn man das Liquid selber mischen möchte, denn nun ist Kreativität und Geschmacksinn gefragt. Für einen guten Anfang sollte man die Dosierempfehlung der Hersteller zu jedem Aroma unbedingt beachten. Viele Hersteller haben die Aromen bereits mit verschiedenen Basismischungen getestet sodass die Empfehlung als Anfangswert oft gut geeignet ist.

    Anfänger sollten zu Beginn mit einer leichten Kreation anfangen und sich langsam an die unbekannte Welt der unzähligen Geschmacksrichtungen herantasten. Es ist ebenso empfehlenswert mit kleinen Mischungen anzufangen, da man dabei weniger entsorgen muss wenn es mal nicht schmeckt. Und unter uns, das wird öfter passieren als es dir lieb ist.

    Vielleicht magst du ein Liquid einem Fruchtaroma und Menthol oder Koolada selber mischen? Auch gerne gemischt sind verschiedene Fruchtaromen miteinander, mit oder ohne Menthol. Seltener sind Mischungen mit mehreren Tabakaromen da diese Aromen nur für Kenner und Liebhaber geeignet sind. Aber auch damit könnte man aus einem einfachen Tabak einen Vanille-Tabak oder einen Honig-Tabak kreieren.
  4. 4. Der Mythos Reifezeit – Wieviel Wahrheit steckt hinter dem Mythos?

    Ja, das gemischte Liquid sollte eine Weile ruhen. Nicht aber weil Sie "reifen", sondern weil es einfach dauert, bis die Mischung eine gleichmäßige Verteilung der Bestandteile in der Flasche erreicht haben.
    Zudem wirst du beim Liquid selber mischen, durch die hoch konzentrierten Aromen für eine Weile "geruchsblind" für einzelne Bestandteile oder das Aroma selbst. Dadurch kommt dir das soeben gemischte Liquid oft zu schwach vor oder du kannst den Geschmack eines Aromas nicht mehr eindeutig erkennen.

    Es empfiehlt sich immer, die fertige Mischung mehrfach (5-6 Mal) über mehrere Stunden gut zu schütteln, bevor man das erste Mal einen Verdampfer damit befüllt oder einen Teil davon in ein kleineres Fläschchen umfüllt. Entnimmst du zu früh einen Teil der Mischung, kann es passieren das der Rest der Mischung nach einer Weile anders schmeckt als der Teil den du bereits entnommen hast.

    Für unsere Clubaromen, empfehlen wir allerdings keine Reifezeit von Tagen, sondern lediglich von einigen Stunden.